News

Marius Munk

Kaderabschluss – was nun? In einem Satz:Man ist Werbetexter, Konzeptioner, Übersetzer, Korrektor, Kompressor, Inspektor, Poet, besser nie zu spät und kein Analphabet, Synonym-Sucher, DeepL-Dompteur, Wikipedia-Wizard, Copy-Computer, Tastatur-Techniker, Zehnfinger-Zimmerer, Brainstorm-Bruder, Homeoffice-Hero, Kommata-Klempner, SocialMedia-Schreiner, Tabu-Trigger, Anapher-Opfer, 1 Jahr älter, 12 x 440€ ärmer, leider 12 Kilo schwerer, nicht leichter, aber um so viel Erfahrung reicher.Ich schlag den […]

Tanja Dringenberg

Bei Hakle Feucht infantil,beim Bingo aber sehr subtil,reichlich Samtkragengenuss,ein wenig geistiger Erguss,Starbucksanekdoten,weitere sich wiederholende Schoten,Calgon bis zum Erbrechen,sympathisch marode Kaderflächen,Altbierschädelleid, Keksneid und Erholung höchstens light,Kader, dat war ´ne Zeit! Tanja Dringenberg, Kaderschülerin des 7. Jahrgangs in Düsseldorf, 2012/2013

Anita Sperling

„Arschbacken zusammenkneifen“ – das war mein Mantra und meine Antwort für alle, die mich mit mitleidigem Blick fragten: „Wie schafft du das nur?“ Mein Kaderjahr 2010/2011war kein Zuckerschlecken, keine Frage: jeden Tag 4 Std. pendeln, aufstehen um 6 Uhr, von 9–18 Uhr arbeiten, 3x die Woche Unterricht bis 21 Uhr, d.h. vor 23 Uhr war ich […]

Claus Karcheter

Meine Freunde haben Wetten gegen mich abgeschlossen. Alle haben verloren, denn ich habe es durchgezogen. Ich war dabei, nach dem Fachabitur noch mein Vollabitur auf dem zweiten Bildungsweg zu machen, als ich einen Bekannten traf, der mir von der Berufung des Texters erzählte.Spaß am Schreiben, Kreativität, Belastbarkeit und Trinkfestigkeit, nannte er als Vorraussetzung. Fand ich […]

Fabian Zaiss

Wenn Schule nur immer so gewesen wäre.Die anderen Kinder alle nett, Raucherpause mit dem Lehrer und für Unsinn gibt´s statt blauem Brief ein Diplom. Draussen war es furchtbar kalt und im Kreativkader brannte Licht.Als Texter schreibt man viel für den Papierkorb. Das habe ich gelernt. Und noch: Kurze Sätze sind gut. Bullet points auch. Adjektive […]

Michelle Schmitz

7 Fragen an einen Ex-Kadetten, die du dich niemals trauen würdest zu stellen Texten – Kann das nicht eigentlich jeder?Sagen wir es mal so: Jeder, der eine Computertastatur bedienen kann, ist auch in der Lage Texte in einem Word Dokument zu verfassen. Ob das Ergebnis irgendjemand in Zukunft lesen möchte, ist eine andere Sache. Einen […]

Oliver Weber

Hallo!Ich bin Olli, ich war im dritten Jahrgang in Stuttgart und seitdem beschreibt man meine Arbeit am häufigsten mit Aussagen, wie „Das ist doch kein Deutsch!“, „Das macht überhaupt keinen Sinn…“ und „Alter, Grammatik ist bei dir auch eher eine Art Glücksspiel, oder?“. Bevor ich Texter wurde, hatte ich keine Ahnung, dass es diesen Beruf […]

Svenja Althans

Was ist das für 1 Kaderlife? „Was machst du nochmal genau?“ hat mich letztens meine Frisörin gefragt – die Antwort hätte wohl den Rahmen gesprengt. Mal einen Film, mal einen Radiospot, mal ein Plakat, mal eine Kampagne, mal einen Post, mal ein Viral… ja wer blickt denn da noch durch. Hätte ich ausholen müssen, dann hätte […]

Viola Schäfer

… die präsentationsreichste Zeit meines bisherigen Lebens, die mich perfekt auf das vorbereitet hat, was das Agenturleben inzwischen fast täglich so von mir erwartet.… eine Abschlussarbeit, viele Hausaufgaben, einige Überstunden und ein paar Wochenenden – das ist Agenturalltag (besser daran gewöhnen).… die richtige Entscheidung für einen Beruf, den man mit Herzblut machen sollte, und der […]

Florian Dahlmanns

Der Kader – Ein Erlebnisbericht!Erstens kommt es anders und zweitens als… nein! Nochmal neu. Abgedroschene Phrasen haben am Kader keinen Platz. Schließlich geht’s darum, eigene Wortschöpfungen zu kreieren. Idealerweise solche, die sich ins Langzeitgedächtnis der Rezipienten brennen und dort ein Feuer der Begeisterung entfachen. Trotzdem: In diesem Fall darf eine Ausnahme gemacht werden. Denn erstens […]